Blätzbumser Waggis

Wagenclique Birsfelden

Vereinschronik

Vereinsjahr 1997/98

Am 5. März 1997 trafen sich 8 Wagenfreunde im Restaurant Sternenfeld in Birsfelden zur Gründungsversammlung. Zu den Gründungsmitglieder zählten René Kümin (Obma), Marcel Loeffler (Vice-Obma), Patrick Müller (Segelmeister), Peter Bieri (Schryberling), Hanspeter Meyer,René Meyer, Martin Meyer und Matthias Müller. Als Fahrer konnten wir Ferdi Hufschmid gewinnen. Als Emblem der Blätzbumser Waggis fungierte von nun an ein Flugzeug (Doppeldecker) unmittelbar nach der Landung, Havariert an Flügel und als Pilot ein Waggis mit Schal ganz nach dem Motto „Blätzbumser do bin ich!“.

Bummel 1997

Bevor wir überhaupt Fasnacht machten ging's auf den Fasnachtsbummel. Dieser verlief sehr gemütlich. Wir hatten vom Ponyhof Reinach eine Kutsche mit zwei Ponys mieten können und machten so die Gegend rund um Reinach unsicher.

Fasnacht 1998

Zum ersten Mal an der Basler Fasnacht, als "Wilder Wagen" nahmen wir im Jahr 1998 teil. Unser Sujet war die "Problematik Schulzahnklinik". Als Kostüm liessen wir uns Zahnarztkittel anfertigen. Als Wagenbauplatz konnten wir das Dreispitzareal nutzen. An der Blätzbumser Fasnacht 1998 hatten wir das Sujet "Blätzbumser zum Ersten". Als Fahrzeug diente uns ein Ponywagen. Das Kostüm war Charivari.

Generalversammlung 1998

Nach nur einer Fasnacht verliess uns Marcel Löffler. Für ihn kam neu Thomi Wirz dazu.

Vereinsjahr 1998/1999

Als Höhepunkte in diesem Vereinsjahr zählten sicherlich die erstmalige Teilnahme an der Blätzbumser Chilbi im September 1998. Anfangs 1999 erschien zum ersten Mal unser Vereinsorgan "Blätzbumser News". Ebenfalls zum ersten Mal organisierten wir unter dem Namen des neu gegründeten Blätzbumser Fasnachtscomités im 1999 den Blätzbumser Fasnachtsball in der Alten Turnhalle.

Bummel 1998

Im Jahr 1998 fand kein Fasnachtsbummel statt.

Fasnacht 1999

Unser Wagen durften wir dieses Jahr im Areal der Stamm AG in Münchensteinbauen. Als Sujet hatten wir in diesem Jahr die Hallenproblematik in Basel. Der Grund dazu war, dass Thomas Gottschalk mit seinem Wetten Dass nicht mehr in Basel auftreten wollte, da die Halle Ihm nicht mehr passte. Daher liessen wir uns Gottschalk Larven anfertigen, welche bei m Publikum sehr gut ankamen.

Generalversammlung 1999

Keine Mutationen.

Vereinsjahr 1999/2000

Bummel 1999

Nach einem gemütlichen Minigolfspiel im Gartencenter Bachgraben, ging's mit dem Tram nach Flüh und danach zu Fuss nach Hofstetten, wo wir uns im Restaurant Kehlengraben verköstigen liessen. Der eine oder andere wird sich an den legendären Cocktail "Maschendrahtzaun" sicherlich sehr gerne erinnern.

Fasnacht 2000

Bei der Fasnacht 2000 wurde das Sujet "mir warte" gewählt. Im 1998 und 1999 konnten wir als Wilder Wagen an der Basler Fasnacht teilnehmen. Dies wurde nun vom Basler Fasnachtscomité verboten. Daher mussten wir die Basler Fasnacht 2000 zu Fuss bestreiten. Als Wagen diente ein alter Postwagen.
Bei der Blätzbumser Fasnacht 2000 wurde das Sujet "Verschlaufsch di au" gewählt.

Der Wagen stellte das "Tante Schuggi" dar. Damit wir den Wagen nicht nur für Birsfelden gebaut haben, beschlossen wir im 2000 auch in Binningen am Cortège teilzunehmen dort fuhren wir unter dem Sujet "Mir bringe's Trämli wo sind d'Schiene"?.

Generalversammlung 2000

Keine Mutationen.

Vereinsjahr 2000/2001

Dieses Jahr stand ganz im Zeichen des Cliquenkällerbaus. Im August 2000 fand der Startschuss statt. Im Keller der Liegenschaft an der Hauptstrasse 54 in Blätzbums durften wir uns einnisten.

Bummel 2000

Dieser wurde in diesem Jahr von Piwi organisiert. Nach der Fahrt im equemenKleinbus ging's nach Hergiswil mit Besichti gung der "Glasi". Danach ging die Fahrt Richtung Brünig weiter, vorher drehten wir jedoch in Sarnen noch ein paar Runden mit dem Go Kart. Nach einer kurzen Wande rung am fusse des Rosenlauigletscher ging's zum Endziel Meiringen, wo wir in einem Bauernhof im Stroh unser Nachtlager fanden.

Fasnacht 2001

An der Basler Fasnacht 2001 durften wir als Gastwagen fahren.
Unser Sujet "Acht Waggis kemme im 3er Trämli als Tante Schuggi". An der Blätzbumser Fasnacht liefen wir unter dem Sujet "Neun Verrückte baue en Käller". Für den Wagenbau mussten wir nach Arlesheim in der Nähe des Swisscomareals ausweichen.

Generalversammlung 2001

Es verliess und Martin Meyer. Für ihn kam Dario De Fregias neu dazu.

Vereinsjahr 2001/2002

Im April 2001 organisierten wir den Banntag in Birsfelden. Anfangs Juni fand zum ersten Mal der Blätzbumser Kellerabstieg statt. Anfangs Dezember nahmen wir auch zum erstem Mal am Weihnachtshappening teil.

Bummel 2001

Dieser verbrachten wir für ein Wochenende im "sonnigen" Tessin. Leider regnete es das ganze Wochenende wie aus Kübeln. So kam halt das Schlechtwetterprogramm zum Zug. Mit Besichtigung der Swiss Miniatur und dem malerischen Dörfchen Gandria. Natürlich kamen wir auch kulinarisch nicht zu kurz.

Fasnacht 2002

Für Peter Bieri, welcher an der Fasnacht 2002 kurzfristig pausieren musste, konnten wir in einer Nacht- und Nebelaktion Daniel Arni für unsere Clique gewinnen. An der Basler Fasnacht 2002 durften wir wiederum als Gastwagen fahren. Unser Sujet "A jedem Bebbi si drissger Zone". An der Blätzbumser Fasnacht liefen wir unter dem Sujet "Blätzbumser Waggis beruhige de Verkehr. ". Als Fasnachtskostüm stellten wir Verkehrspolizisten dar. Der Wagen bauten wir in der ABB Halle in Münchenstein.

Generalversammlung 2002

An der Generalversammlung 2002 übernahm Matthias Müller das Amt als Obma von René Kümin. Als neue Mitglieder begrüssen durften wir Patrick Fischlin, Martin Meyer, Sascha Trüssel (welcher noch nicht an der Fasnacht 2003 teilnahm). Nach nur einer Fasnacht verlassen hat uns Dari o De Fregias. Ebenfalls verlassen hat uns im Laufe des Vereinsjahres, unser ehemaliger Obma und Gründungsmitglied René Kümin.

Vereinsjahr 2002/2003

In diesem Jahr setzten wir uns einen weiteren Meilenstein. Wir konnten unseren eigenen Wagen kaufen. Als Wagenbaustandort konnten wir uns in Kaiseraugst bei einem Bauer einnisten. Dank des neuen Wagens konnten wir auch die Anzahl der Wagenmitglieder erhöhen.

Bummel 2002

Dieser führte uns dieses Mal nach Luterach / Österreich. Zuerst Besuchten wir den Hausberg von Bregenz dem Pfänder. Danach genossen wir die spektakuläre Vogelschau. Am Endziel in Luterach war en wir Gast beim "Guggenstock", wo sich Guggen aus dem Dreiländereck trafen. Die Luteracher Hostkracher, welche die letzten Jahre bei der Blätzbumser Fasnacht zu Besuch waren, freuten sich natürlich sehr über unseren Besuch. Am Sonntag auf dem Heimweg besuchten wir in Arbon, noch die kleinste Brauerei der Schweiz.

Fasnacht 2003

An der Basler Fasnacht 2003 durften wir wiederum als Gastwagen fahren. Unser Sujet "Bruucht Kultur eso viil Lärm?". Als Wagen bauten wir passend zum Sujet das Kulturfloss. An der Blätzbumser Fasnacht liefen wir mit dem gleichen Sujet und dem gleichen Wagen.

Generalversammlung 2003

Austritt an der Generalversammlung 2003 Patrick Fischlin für ihn stiess Louis Oeschger neu zu unserer Clique.

Vereinsjahr 2003/2004

Bummel 2003

In diesem Jahr organisierten die beiden Meyers den Bummel. Nach dem wir mit dem Kleinbus abgeholt wurden ging's nach Laufenburg. Dort am Bahnhof angekommen, wurden wir bei klirrender Kälte von einer Draisinen abgeholt. Nach dem Besuch des Draisinenmuseums konnten wir noch eine Spritztour auf den Draisinen unternehmen. Danach ging's weiter nach Lenzburg wo wir das Schloss besichtigen konnten. Danach luden uns zwei Gönner zum Grillieren zu sich nach Hause ein. So konnten wir den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Fasnacht 2004

An der Basler Fasnacht 2004 fuhren wir als Gastwagen mit dem Sujet "Basel spart sich zer Sau". Als Wagen fuhren wir mit einer Riesensparsau. Für die Blätzbumser Fasnacht benutzten wir den gleichen Wagen und das gleiche Sujet.

Generalversammlung 2004

Austritt an der Generalversammlung 2004 Daniel Arni für ihn stiess René Fässler neu zu unserer Clique.

Vereinsjahr 2004/2005

Folgt!